Manker Damen in Opponitz PDF Drucken E-Mail

Am Sonntag den 26.6. waren 4 LC Damen in Opponitz beim Hügellauf mit dabei. Beim Schülerlauf erreichte Kristina Götschl den 10. Rang in ihrer Altersklasse. Ihre Schwester Katharina gewann den Jugendlauf überlegen und musste sich beim Hauptlauf der um 2 Jahre älteren Juliane Schrefel (SV Striegel Lunz) nur um 4 Sek. geschlagen geben. Michaela Zeilinger belegt bei den Damen W30 den 6. Platz und Monika Pfeffer und Monika schaffte auch heute wieder einen Stockerplatz – Platz 3 in der W50. Den LC Damen hat die Veranstaltung in Opponitz sehr gut gefallen und sie hoffen auf ein größere LC-Gruppe 2017.

 
Manker trotzten der Hitze in Hafnerbach PDF Drucken E-Mail


Gefühlte 40 Grad im Schatten fanden die Läufer beim 1. Zenolauf in Hafnerbach vor. Trotzdem waren doch einige LC`ler beim dritten Lauf zum Pielachtalcup mit dabei.

Schon bei den Jüngsten waren wir durch Julian Kollin, Alexander Haider und Simon Daxauer vertreten. Die Jungs mussten 500 m laufen und kamen auf die Plätze 3 durch Simon (MU10), Alexander Pl. 7 (MU10) und Julian Pl. 8 (MU10).
Beim Jugendlauf über 1500 m erlief Katharina Götschl (WU 16) die Tagesbestzeit (5:29,4) und distanzierte sogar den schnellsten Burschen um 10 Sekunden. Jonas Reisinger (MU12) wurde Zweiter in der MU12, Robin Klener siegte in der MU10 (6:23,6) und Klara Lechner versäumte das Stockerl nur knapp (Platz 4 WU12 in 9:02,1).

Beim Hauptlauf über 6000 m (4 Runden) siegte Florian Schneeweiß (NF St. Pölten) in 20:56,2 - aber auch der Tagessieger hatte aufgrund der Hitze ziemliche Probleme und lag zwischendurch mal auf Rang zwei. Zweiter wurde Wolfgang Haubenwallner (LCU Phyra - 21:32,5) und danach folgten mit Martin Reisinger (M40 Platz 1 in 21:58,6) und Cris Teubel (M30 Platz 2 in 22:11,8) die schnellsten LC`ler. Roland Hinterhofer erreichte mit 23:19,8 den 2. Platz in der M20. Sehr gute Zeit auch von Johann Fasel 24:27,0 - dies reichte leider nur für Platz 5 in der M30. Andreas Pfeffer schaffte ebenfalls den 5. Platz in der M40 in 25:56,2 und der erst 15 jährige Raphael Klener gewann die MU20 in 27:02,7.

Bei den Damen schafften wir auch 3 Stockerplätze. Monika Pfeffer gewann die W50 in 31:18,7 Michaela Zeilinger wurde in der W30 Dritte (33:46,9) und Corina Hackl Zweite in der W20 (34:38).

Wir bedanken uns recht Herzlich für die Übernahme des Startgeldes bei der Firma RAWA-Bau, Walter und Gertraud Rappersberger.

 
Fotos vom Manker Lauffestival 2016 PDF Drucken E-Mail

Vielen Dank an Gerhard Zeiß für über 300 Fotos vom Manker Lauffestival 2016

 
Mank feiert ein tolles Lauffest PDF Drucken E-Mail

Mank bewirbt sich selbst als "Stadt mit vielen Gesichtern" - am Freitag, 17. Juni verwandelte sich diese einmal mehr durch das Lauffestival von Mank in eine Sportstadt für Klein und Groß. Insgesamt 550 Teilnehmer sowie hunderte Zuschauer sorgten für beste Stimmung auf und neben der Strecke. Auch der Wettergott belohnte den großen Einsatz des Organisationsteam vom LC Mank, denn rechtzeitig vor dem Start des ersten Bewerbs wurde der starke Wind immer weniger und auch die Sonne schaffte den Durchbruch.

Bambinis überliefen den LC Mank

Über einen wahren Ansturm durften sich die Veranstalter bereits beim Bambinilauf für die Jahrgänge 2009 und jünger freuen, denn hier steigerte sich die Teilnehmeranzahl von rund 60 Startern in den letzten Jahren auf rund 110. Bei den Kleinsten stand der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder war auch heuer wieder der Transfer mit dem Oldie-Bus der Firma Kerschner Reisen zum Startbereich. Anschließend absolvierten sie die 300 Meter lange Strecke bis ins Ziel, wo alle eine Finishermedaille sowie einen Luftballon erhielten.

Packendes Duell beim "One Hour Kidsrun"

Die Kinder und Jugendlichen gingen beim „One hour Kidsrun“ an den Start, welcher als Staffellauf ausgetragen wurde. Dabei konnten die 49 Teams, bestehend aus jeweils drei Teilnehmern, die 856 Meter lange Runde durch Mank, sooft als möglich bewältigen. Hier kam es zu einem packenden Duell zwischen dem Team "Die stumpfen Spitzen" von der Neuen Mittelschule Kilb und dem LC Mank 8. Am Ende setzten sich die Nachbarn aus Kilb mit Lukas Waldau, Elias Kratochwill und Maximilian Schmidt (der auch für den LC Mank läuft) knapp gegen die Hausherren aus Mank mit Valentin Sandler sowie Raphael und Robin Klener durch. Beide Teams erreichten 19 Runden und somit eine Distanz von 16,264 Kilometer.

Bei den Mädels war es hingegen eine ganz klare Angelegenheit für das Team vom Laufclub Mank. Katharina Götschl, Nadine Halbwachs und Magdalena Lechner spulten 18 Runden (15,408km) ab und verwiesen zwei Mannschaften der NMS Kilb auf die Plätze.

Zwei Heimsiege für Manker Athleten

Der 1-Stunden-Nachtlauf war wie bereits in den letzten Jahren mit 300 Teilnehmern restlos ausverkauft und stellt sowohl für die Läufer als auch Zuschauer immer wieder ein ganz besonderes Highlight dar. Die Sportler konnten die einmalige Atmosphäre am 1,088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Stadt genießen und wurden von hunderten begeisterten Zuschauern angefeuert.

Den Sieg sicherte sich der Lokalmatador vom LC Mank Mario Sturmlechner, der sich in der zehnten Runde von seinem schärfsten Rivalen um den Sieg Thomas Unterhuber (LC Wienerwaldsee) lösen konnte. Vier Athleten schafften 16 Runden und somit 17,408 Kilometer. Sturmlechner finishte mit einer Endzeit von 1:00:57 und verwies somit Unterhuber (1:02:04) sowie Florian Schneeweiß von den Naturfreunden St. Pölten (1:02:38) auf die Plätze. Mit Bernd Jüptner, Martin Reisinger, Christoph Teubel, Roland Hinterhofer, Werner Schrittwieser, Alexander Luger und Mario Will platzierten sich somit nicht weniger als 8 Athleten des LC Mank in den Top-15.

Bei den Damen führte der Sieg einmal mehr über die Manker Seriensiegerin Michaela Zöchbauer. Die Lokalmatadorin des LC Mank gewann mit 14 Runden (15,232km) und einer Endzeit von 1:02:29  vor ihrer 14-jährigen Teamkollegin Helene Waxenecker (ebenfalls 14 Runden und 1:04:21) und Romana Hauser (13 Runden - 1:03:52).

Stadtmeister wurden wieder gekürt

Wie jedes Jahr wurden auch heuer die „Manker Stadtmeisterschaften“ im Rahmen des Nachtlaufes ausgetragen. Bei den Herren war es natürlich eine klare Angelegenheit für den Gesamtsieger des Laufes Mario Sturmlechner, die Plätze dahinter hingegen wechselten während des Rennens einige Male. Am Ende konnte sich Vorjahressieger Werner Schrittwieser durchsetzen und durfte sich somit über den zweiten Platz vor Mario Will, der Dritter wurde, freuen. Der mehrmalige Stadtmeister Wolfgang Aigelsreiter musste sich heuer mit Rang vier begnügen, Franz-Josef Zöchbauer wurde Fünfter.

Auch bei den Damen kam es zum erwartet souveränen Sieg der Tagesschnellsten Michaela Zöchbauer. Romana Hauser und Julia Fedrizzi schafften als Zweite und Dritte ebenfalls den Sprung auf das Podium. Lisa Wieser und Claudia Luger belegten die Ränge vier und fünf und durften sich somit auch noch über eine der tollen Trophäen, welche von der Polytechnischen Schule Mank hergestellt wurden, freuen.

Viel positives Feedback

"Der Laufclub Mank bedankt sich bei allen Läufern, Zuschauern, Helfern und Sponsoren, ohne die ein solch tolles Laufsportfest nicht möglich wäre. Innerhalb des Vereins ziehen alle an einem Strang und sorgen somit für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Wir haben bereits unmittelbar nach dem Lauf wieder so viel positives Feedback der Teilnehmer bekommen. Diese haben unseren Lauf in höchsten Tönen gelobt, was uns natürlich riesig freut", so Obmann Andreas Pfeffer.

"Das Lauffestival ist wie jedes Jahr ein ganz besonderes Sporthighlight für unsere Stadtgemeinde. Ich gratuliere dem gesamten Organisationsteam des LC Mank ganz herzlich, das einmal mehr eine solch tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hat. Ich laufe Jahr für Jahr auch selbst mit und kann somit die tolle Atmosphäre des Nachtlaufs hautnah miterleben - die Zuschauer haben mich auch dazu getrieben, mein persönliches Ziel von 13 Runden zu erreichen", freut sich Manks Bürgermeister Martin Leonhardsberger.

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

-> "One Hour Kidsrun"

-> 1-Stunden-Nachtlauf

-> Manker Stadtmeisterschaften

In Kürze werden wir euch hier auch den Link zu den Fotos präsentieren können!

 
Letzte Infos zum Manker Lauffestival 2016 PDF Drucken E-Mail

Morgen Freitag, 17. Juni 2016 geht wieder unser "Sparkassen - Sports & More Lauffestival von Mank" über die Bühne. Gestartet wird bereits um 17.30 mit dem Bambinilauf. Dieser führt über eine Distanz von rund 300 Metern und die Jüngsten werden vom Ziel mit dem Oldie-Bus der Fa. Kerschner zum Start gebracht. Die Kleinsten starten gratis und bekommen ein kleines Geschenk! Anmeldungen bis 30 Minuten vor dem Start im Rathaus Mank möglich.

Für die Kinder und Jugendlichen gibt es den „One Hour Kidsrun“. Start ist um 18:15 am Rathausplatz. Bei diesem Bewerb bilden drei Läufer ein gemeinsames Team. Abwechselnd läuft einer nach dem Anderen die 856 Meter lange Runde im Ortsgebiet von Mank bis die Stunde vorüber ist. Anmeldungen sind ebenfalls noch bis 30 Minuten vor dem Start bei der Meldestelle im Manker Rathaus möglich.

Um 21.00 Uhr erfolgt der Start zum 1-Stunden-Nachtlauf - dieser ist wie in den letzten beiden Jahren wieder restlos ausverkauft. Somit ist KEINE NACHNENNUNG mehr möglich. Ganz wichtig und dafür ist das Lauffestival in Mank unter anderem so beliebt: das PUBLIKUM und die FANS welche alle Läufer, egal ob die ganz Kleinen, die Kinder und Jugendlichen sowie die Teilnehmer des 1-Stunden Nachtlaufes laut, ausdauernd und mit sehr viel Begeisterung anfeuern.
„Immer wieder hören wir bei den diversen Laufveranstaltungen, dass es in Mank so lässig ist weil es viel Musik gibt und weil die Zuschauer alle Läufer anfeuern und somit eine tolle Stimmung auf der gesamten Laufstrecke ist“, freut sich Obmann Andreas Pfeffer.
Auch für die Fans und Zuschauer gibt es zahlreiche Highlights neben den Laufbewerben: Kulinarik am Hauptplatz durch die Manker Wirtegemeinschaft, „Laufclubstandl“ am Hauptplatz, Fackeln entlang der Strecke und nach dem Eintreffen des letzten Läufern ein tolles FEUERWERK.

Zeitplan im Überblick:
17:30 - Start Bambinilauf
18:15 - Start „One hour Kidsrun“
19:15 – Ziel „One hour Kidsrun“
19:30 – Siegerehrung Bambinilauf und „One hour Kidsrun“
21:00 – Start 1-Stunden-Nachtlauf
21:30 – Strecke wird mit Fackeln beleuchtet
22:00 – Ziel 1-Stunden-Nachtlauf mit kleinem Feuerwerk
23:00 – Siegerehrung 1-Stunden-Nachtlauf

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 84
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner